Schule am Krausen Bäumchen

01.02.2021

An dieser Stelle finden Sie die neuesten Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten.

 

18.01.2021

An dieser Stelle finden Sie Informationsblätter des Projektes "Gesund macht Schule" mit Tipps für das Lernen zu Hause sowie Regeln für das derzeitige Zusammenleben auf engem Raum:

„Homeschooling – Tipps für das Lernen zu Hause“ 

„Regeln für das Zusammenleben auf engem Raum“

Zudem finden Sie hier einen Corona-Ratgeber für Eltern sowie eine Mitmachseite mit Tipps für Beschäftigungen zu Hause in der Coronazeit.

 

18.12.2020

Die FAQs auf den städtischen Seiten wurden den neuen Vorgaben entsprechend angepasst. Diese finden Sie hier .

 

14.12.2020

Die Aktion "Gesund macht Schule", an welcher wir seit zwei Jahren teilnehmen, bietet über einen neuen Link erneut Beschäftigungsideen für zu Hause, um im Lockdown Langeweile vorzubeugen.

Des Weiteren finden Sie hier auch eine Weihnachtskarte im "Gesund macht Schule"-Design zum Ausmalen oder bereits farbig gestaltet.

 

10.12.2020

Das Bildungsbüro der Stadt Essen hat einen Handzettel mit den wichtigsten Informationen rund um den Umgang mit dem Coronavirus in der Schule für Eltern bereit gestellt. Hier finden Sie diesen im pdf-Format.

 

02.10.2020

An dieser Stelle finden Sie ein Plakat für Kinder , welches die wichtigsten Hygieneregeln in der Schule darstellt und thematisiert.

 

14.09.2020

Ratgeber zu "Corona" der Initiative "Gesund macht Schule"

Hier gelangen Sie zu Informationen und einem Video zum Thema Erkrankungen der Kinder in Coronazeiten.

 

02.09.2020

Liebe Eltern,

an dieser Stelle finden Sie ein Schaubild mit Handlungsempfehlungen im Falle einer Erkrankung Ihres Kindes. Über den Link https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung gelangen Sie zur entsprechenden Seite des Ministeriums für Schule und Bildung in Nordrhein-Westfalen.

 

25.06.2020

Liebe Eltern,

das Schuljahr neigt sich dem Ende entgegen, morgen beginnen die Sommerferien. Das Ende eines Schuljahres lässt uns innehalten, über das Vergangene nachdenken, Erlebnisse Revue passieren und gleichzeitig nach vorne schauen, auf das was vor uns liegt. Doch in diesem Jahr ist alles anders - fühlt es sich anders an:  

Ein nie dagewesenes Schuljahr liegt hinter uns. Unser aller Alltag war und ist komplett bestimmt durch das Corona-Virus – und so konnte auch ein Schulalltag, wie wir ihn gewohnt sind, nicht stattfinden. Viele vertraute, liebgewonnene Rituale und Ereignisse konnten nicht durchgeführt, besondere, lang ersehnte Veranstaltungen mussten verschoben werden - und das Lernen fand in einer völlig neuen Form statt. Gemeinsam haben wir diese herausfordernde Zeit bestmöglich gemeistert. Jetzt heißt es nach vorne schauen, auf das nächste Schuljahr und all die Herausforderungen, welche auch die kommende Zeit sicherlich noch weiter mit sich bringen wird.

Mit der 24. Schulmail hat das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen vorgestern darüber informiert, dass nach den Sommerferien alle Schulen zum Regelschulbetrieb zurückkehren sollen. Dies soll weiterhin entsprechend der Hygienebestimmungen und Infektionsschutzmaßnahmen, welche bisher getroffen wurden, erfolgen. Für unsere Schule bedeutet dies, dass sich auch nach den Sommerferien nicht viel in Bezug auf den Schulalltag ändern wird: Der Unterricht wird für alle Kinder täglich entsprechend eines festen Stundenplans stattfinden. Dieser wird sich nach Möglichkeit an der regulären Stundentafel orientieren. Auch die OGS und 8-1/2 Betreuung werden hoffentlich den Betrieb wieder aufnehmen können. Ihren Stundenplan für das neue Schulhalbjahr erhalten alle Kinder nach den Ferien.

Natürlich wird das weitere Infektionsgeschehen genauestens beobachtet und die Möglichkeit der Rückkehr in den Regelschulbetrieb daran angepasst werden müssen. Seien Sie versichert, dass wir Sie über alle weiteren Vorgaben, Entscheidungen, Bestimmungen und Erlasse unverzüglich informieren, so dass Sie immer auf dem aktuellsten Stand sein werden.

In einigen Familien hat sich vielleicht auch die Lebenssituation aufgrund der Corona-Krise verändert. Bitte setzen Sie sich vertrauensvoll mit uns in Verbindung, wenn wir als Schule helfen können oder Sie Fragen haben.

Auch in den Ferien sind wir für Sie da. Sie erreichen uns telefonisch unter der Telefonnummer der Schule 25 44 10 oder per Mail über die folgenden E-Mailadressen: monika.hillebrand@schule.essen.de sowie   schule-am-krausen-baeumchen.info@schule.essen.de .

Dass wir die Corona-Krise bis hier hin so gut gemeinsam gemeistert haben, zeugt erneut von der großartigen Schulgemeinschaft der Schule Am Krausen Bäumchen und unterstreicht, wie wertvoll und besonders dieses Miteinander ist.

Auch, wenn ich mich wiederhole, von Herzen: DANKE an Sie, liebe Eltern, für Ihre vielfältige Hilfe und Unterstützung, für die offene und wertschätzende Kommunikation, für Ihre positive Einstellung, für Ihren Zuspruch sowie Ihr Vertrauen, welches Sie uns besonders in den letzten Wochen gezeigt haben, indem Sie Ihre Kinder auch in diesen schwierigen Zeiten gut aufgehoben wissen bei uns am Krausen Bäumchen. DANKE für Ihr Durchhalten, für die Unterstützung Ihrer Kinder beim Distanzlernen zu Hause sowie die dazugehörige Zusammenarbeit und für so viele liebe Nachrichten.

Mein besonderer Dank geht in diesem Jahr an die Klassenpflegschaftsvorsitzenden, welche in den letzten Monaten stets als Ansprechpartner da waren und so dazu beigetragen haben, dass unsere Kommunikation auch auf den derzeit besonderen Wegen so gut funktioniert hat. Besonders danke ich auch unseren Schulpflegschaftsvorsitzenden sowie den Vorsitzenden unseres Fördervereins für den steten Austausch und die enorme Unterstützung.

Dem gesamten Team der Schule Am Krausen Bäumchen, allen Lehrerinnen und Lehrern, allen Erzieherinnen, unserer Sekretärin und unserem Hausmeister danke ich von ganzem Herzen für die tolle innovative Arbeit, für das unermüdliche Engagement sowie für die stets positive und fröhliche Stimmung und Haltung, mit der auf alle noch so unerwarteten Neuerungen eingegangen wurde, für das gemeinsame Denken und Erarbeiten immer wieder neuer Konzepte, für den Zusammenhalt, für das gegenseitig Aufbauen - für das grandiose Miteinander im Kollegium, welches uns so unvergleichbar durch die ganze Zeit getragen hat.

Morgen ist der letzte Schultag in diesem Schuljahr – und damit auch der letzte Schultag unserer Viertklässler an unserer Schule. So sehr wir uns alle nach dieser aufreibenden Zeit auf die Ferien freuen, so schwer fällt uns doch auch wieder das Abschiednehmen von unseren Viertklässlern. Wir wünschen unseren Großen für ihren weiteren Lebensweg, dass dieser von vielen schönen Momenten geprägt sein möge – Momenten voller Freude, Glück und Zuversicht und begleitet von Menschen, welche ihnen stets liebevoll, ehrlich und helfend zur Seite stehen. Auch von Ihnen, liebe Eltern, welche Sie uns nun mit Ihren Kindern verlassen, verabschieden wir uns und wünschen Ihnen das Allerbeste. Wir werden euch und Sie vermissen!

Nun bleibt mir zum Abschluss nur noch, Ihnen und Ihrer Familie im Namen des gesamten Teams wunderschöne und erholsame Ferien zu wünschen, geprägt von Zuversicht und Hoffnung, und vor allem mit Zeit zum Durchatmen, Zeit füreinander und für das, was Ihnen am Herzen liegt.

Nach dem jetzigen Stand beginnt die Schule wieder am Mittwoch, den 12. August 2020, um 8.00 Uhr und endet für alle Kinder um 11.35 Uhr.

Bis dahin verbleibe ich mit vielen herzlichen Grüßen und hoffe, Sie und Ihre Kinder nach den Ferien gesund wieder begrüßen zu können. Passen Sie auf sich auf!

 

Herzliche Grüße

Monika Hillebrand

 

15.06.2020

Liebe Eltern,

die Schule ist heute mit allen Kindern gut gestartet. Es war toll zu sehen, mit wie viel Freude die Kinder wieder in ihrer Klassengemeinschaft zusammengekommen sind.

Mit meiner heutigen Mail möchte ich Ihnen kurz noch zwei wichtige Informationen zukommen lassen:

  • Am Mittwoch, den 24.06.2020, erhalten alle Kinder ihr Zeugnis. Unterricht erfolgt an diesem Tag nach Plan. Auch die Betreuung findet natürlich anschließend für die angemeldeten Kinder statt. Grundsätzliche Erläuterungen zu den diesjährigen Zeugnissen hatte ich Ihnen bereits in meiner Mail vom 28.05.2020 dargelegt.
  • Am Freitag, den 26.06.2020, dem letzten Schultag vor den Sommerferien, endet der Unterricht für alle Kinder um 11.35 Uhr. Für die angemeldeten Kinder findet die Betreuung im Anschluss statt. Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Ihr Kind an diesem Tag direkt nach dem Unterricht, also bereits um 11.35 Uhr, nach Hause gehen und nicht mehr in die Betreuung kommen soll.

Ganz herzlich bedanke ich mich im Namen des gesamten Kollegiums für den lieben gestrigen Beitrag in der Sondersendung von Radio Essen – wir haben uns sehr darüber gefreut!

 

Herzliche Grüße

Monika Hillebrand

 

09.06.2020

Liebe Eltern,

der Entschluss des Ministeriums, den Regelschulbetrieb ab dem 15.06. in den Grundschulen wieder aufzunehmen, geht einher mit einer umfassenden Neuorganisation sowie der Einhaltung der natürlich weiterhin geltenden Hygienemaßnahmen. Die 23. SchulMail, welche ich Ihnen mit meinem vorletzten Elternbrief habe zukommen lassen, führt aus, dass Unterrichtsangebote, die eine Durchmischung von Lerngruppen mit sich bringen würden, bis zum Beginn der Sommerferien unterbleiben müssen. Durch gestaffelte Pausenzeiten muss z.B. eine Trennung der Lerngruppen auch außerhalb des Unterrichts gewährleistet werden. Schulträger und Schulamt betonen in einer heutigen Nachricht an die Schulen dazu noch einmal, dass auf den Verkehrsflächen, auf Pausenhöfen und im Sanitärbereich weiterhin das Abstandsgebot sowie das Gebot zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung gilt, wenn eine Durchmischung nicht sicherzustellen ist. Entsprechend dieser Vorschriften zur Wahrung eines Mindestmaßes an Sicherheit, hatte ich bereits darum gebeten, dass die Kinder weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung in der Schule tragen, wenn sie „in Bewegung“ sind. Es ist in unser aller Sinne, die nach wie vor anhaltende Gefahr durch das Virus nicht zu verharmlosen und alles dafür zu tun, um eine erneute Ausbreitung zu vermeiden. Wir alle sind gehalten, sowohl uns, als auch unsere Mitmenschen bestmöglich zu schützen. Bitte helfen Sie mit, damit uns dies gemeinsam gelingt. Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Unter dem Gesichtspunkt der größtmöglichen Sicherheit wird auch der Schulalltag vom 15.06. bis zum 26.06. organisiert sein:

Alle Kinder haben ab 8.00 Uhr Unterricht. Dieser erfolgt im Klassenverband und wird ausschließlich durch die jeweilige Klassenlehrerin bzw. den Klassenlehrer erteilt. Unterricht sowie anschließende Betreuung finden durchgängig im jeweiligen Klassenraum Ihres Kindes statt.

Den genauen Stundenplan für Ihr Kind erhalten Sie morgen durch die Klassenlehrer*innen.

Ab 7.45 Uhr führen 4 Lehrer*innen auf dem Schulhof Aufsicht und achten darauf, dass die Kinder mit Abstand den Schulhof und danach das Schulgebäude betreten. Ab dieser Uhrzeit können die Kinder also entsprechend des bekannten offenen Anfangs ihre Klassen aufsuchen. In den Fluren werden ebenfalls 4 Lehrer*innen Aufsicht führen.

Die Kinder der Klassen 3a, 3b, 1a und 4b betreten und verlassen das Schulgebäude bitte nur durch die weiße Tür unter der Überdachung sowie die linke blaue Seiteneingangstür (von der Straßenseite aus gesehen).

Die Kinder der Klassen 4a, 1b, 2b und 2a betreten und verlassen das Schulgebäude bitte nur durch die weiße Tür gegenüber des Klassenraumes der 4a sowie durch die rechte blaue Seiteneingangstür (von der Straßenseite aus gesehen).

Da natürlich auch während der Betreuungszeiten eine Durchmischung der einzelnen Lerngruppen vermieden werden muss, werden die Kinder, welche zur Betreuung angemeldet sind, im Anschluss an den Unterricht auch in ihrem jeweiligen Klassenraum betreut werden, so dass es acht verschiedene Betreuungsgruppen geben wird. Ich hatte ja bereits geschrieben, dass eine Betreuung, wie Sie vor der Schulschließung stattgefunden hat, noch nicht wieder möglich sein wird. Das Gebot, eine Durchmischung der Klassen zu vermeiden, erklärt dies von selbst. Daher kann es sich auch weiterhin nur um eine Notbetreuung handeln. Auch dies wurde heute nochmal in einer Nachricht des Schulamtes betont.

Wir alle sehen uns mit einer großen Herausforderung konfrontiert, vor welche uns diese erneute Entscheidung des Schulministeriums stellt. Aber auch diese neue Situation werden wir gemeinsam bestmöglich meistern. Durch steten offenen und ehrlichen Austausch, konstruktive Zusammenarbeit, positive Einstellung und Zuversicht, ein herzliches Miteinander – und über allem die Freude der Kinder – schaffen wir auch diese Zeit!

 

In diesem Sinne verbleibe ich mit herzlichen Grüßen, im Namen des gesamten Kollegiums,

Monika Hillebrand

 

07.06.2020

Liebe Eltern,

wie Sie dem Elternbrief von Freitag bereits entnehmen konnten, sollen ab dem 15.06.2020 alle Grundschulen den Regelschulbetrieb wieder aufnehmen – ebenso wie die OGS und 8-1/2.

Ab dem 15.06.2020 wird es somit keine Notbetreuung, wie sie bisher seit der Schulschließung erfolgt ist, mehr geben. Die Notbetreuung wird von der Wiederaufnahme der OGS und 8-1/2 Betreuung abgelöst. Das Betreuungsangebot steht damit nur den Kindern zur Verfügung, welche in diesem Schuljahr für die OGS bzw. 8-1/2 angemeldet sind und bereits vor der Schulschließung an einer dieser Betreuungsformen teilgenommen haben.

Allerdings besteht das Gebot, eine Durchmischung der einzelnen Lern-Gruppen zu vermeiden. Dies ist allein schon aufgrund der räumlichen und personellen Kapazitäten an unserer Schule in der OGS und 8-1/2 Betreuung nicht möglich, wenn alle Betreuungskinder – unabhängig jeglicher Notwendigkeit – ab dem 15.06. wieder die jeweiligen Betreuungsformen besuchen. Fest steht, dass die Betreuungen noch nicht zu ihrer ursprünglichen Form, inklusive aller AGs und Angebote, werden zurückkehren können.

Daher bitten wir Sie, die Betreuung für Ihr Kind nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn dies für Sie unbedingt notwendig ist.

Die Gefahr des Virus ist noch nicht gebannt. Bitte helfen Sie mit, das Risiko für Ihre Kinder und Familien sowie das Kollegium weiterhin so gering wie möglich zu halten.

Aufgrund der Kurzfristigkeit der angestrebten Wiederaufnahme des Regelschulbetriebes und damit wir entsprechend sinnvoll planen können, benötigen wir schnellstmöglich die Angaben, ob und in welchem Umfang Ihr Kind wieder in die OGS bzw. 8-1/2 kommen soll.

Bitte senden Sie mir auf diesem Weg den entsprechend ausgefüllten unteren Abschnitt bis spätestens Dienstagvormittag (09.06.2020, 10.00 Uhr) wieder zu. Sollte ich bis dahin keine Antwort von Ihnen erhalten haben, gehe ich davon aus, dass Sie die Betreuung bis zu den Sommerferien nicht benötigen.

Ich bitte Sie zu entschuldigen, dass ich Sie um so eine extrem kurzfristige Angabe bitte, aber aufgrund des Feiertages am Donnerstag besteht ein ziemlicher Zeitdruck, wenn unsere Planung vernünftig und durchdacht sein soll.

Alle weiteren Informationen, auch zum genauen Stundenplan Ihres Kindes ab dem 15.06.2020, erhalten Sie morgen und übermorgen.

Erneut bedanke ich mich für Ihr Verständnis und bin überzeugt, dass wir auch aus dieser wieder einmal alles durcheinanderwirbelnden neuen Situation GEMEINSAM das Beste für die Kinder, die Familien, das Kollegium – für unsere gesamte Schulgemeinschaft – machen und rausholen werden.

In diesem Sinne verbleibe ich mit herzlichen Grüßen, im Namen des gesamten Kollegiums,

Monika Hillebrand

 

05.06.2020

Liebe Eltern,

wie Sie vielleicht schon den Medien entnommen haben, soll der Regelschulbetrieb an den Grundschulen ab dem 15. Juni 2020 wieder aufgenommen werden.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist vorgesehen, dass ab Montag, den 15.06.2020, bis zu den Sommerferien der Unterricht wieder für alle Kinder nach dem alten Stundenplan im Klassenverband stattfinden wird. Auch die OGS und 8-1/2 - Betreuung sollen den Betrieb wieder wie gewohnt aufnehmen.

Die Vorgabe der Vermeidung einer Durchmischung der einzelnen Klassen, also der Bildung konstanter Lerngruppen im Klassenverband, ersetzt hier nach Sicht des Ministeriums die Notwendigkeit der Abstandswahrung.

Im Sinne des Infektionsschutzes bitten wir Sie dennoch, bis zu den Sommerferien die Betreuungsformen nur in Anspruch zu nehmen, wenn es für Sie absolut notwendig ist, da wir eine Durchmischung der Kinder auch in den Betreuungen möglichst vermeiden müssen. Dies ist hier natürlich wesentlich schwieriger umzusetzen, als in den Klassen.

Auch bitten wir darum, dass die Kinder, wenn sie „in Bewegung“ sind, weiterhin einen Mundschutz in der Schule tragen. Es ist uns wichtig, so nach Möglichkeit noch ein Mindestmaß an Sicherheit zu bieten. Zudem wäre es äußerst fahrlässig, das Corona-Virus zu verharmlosen und jetzt mit der Aufnahme des Regelschulbetriebes auch alle bisher bewährten Sicherheitsmaßnahmen zu missachten.

Diese neueste Entscheidung des Ministeriums kam für uns alle erneut völlig überraschend.

Entsprechend müssen noch einige Rahmenbedingungen und Umsetzungsmöglichkeiten von Seiten des Schulamtes und des Schulträgers, also der Stadt Essen, zur sicheren und sinnvollen Umsetzung dieser Vorgaben geklärt werden. Daher sind alle Vorgaben derzeit auch noch unter Vorbehalt zu betrachten. Wir können davon ausgehen, dass es noch nachträgliche Entscheidungen und Änderungen in der nächsten Woche geben wird.

Sobald mir neue Informationen vorliegen, werde ich Ihnen diese selbstverständlich unverzüglich wieder zukommen lassen.   

Vom 08.06.2020 bis zum 12.06.2020 gilt weiterhin der derzeitige Plan des Präsenzunterrichts und des Distanzlernens für Ihre Kinder.

Alle weiteren Informationen und genauen Vorgaben zur Wiederaufnahme des Unterrichts ab dem 15.06.2020 für alle Klassen entsprechend des Stundenplans, wie er bis zum 13.03.2020, also bis zur Schulschließung, galt, erhalten Sie in der kommenden Woche (fest steht schon jetzt, dass der Schwimmunterricht bis zu den Sommerferien nicht wieder stattfinden wird).

Bei Fragen und Gesprächsbedarf stehen wir – das gesamte Kollegium – Ihnen natürlich zur Verfügung. Sie erreichen uns auf den bekannten Kommunikationswegen.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein schönes und erholsames Wochenende und verbleibe mit herzlichen Grüßen, auch im Namen des gesamten Kollegiums,

Monika Hillebrand

 

29.05.2020

Liebe Eltern,

mit meiner heutigen Mail wende ich mich an Sie, um Ihnen noch weitere aktuelle Informationen zukommen zu lassen:

Homepage

Wie Sie vielleicht bereits festgestellt haben, ist unsere Schulhomepage derzeit wieder einmal nicht zu erreichen. Unser Internetauftritt wird vom Alfried-Krupp-Schulmedienzentrum verwaltet sowie vom Essener Systemhaus. Dort ist ein Fehler aufgetreten, welcher verschiedene Homepages Essener Schulen betrifft. Mit Hochdruck wird daran gearbeitet, die Störung zu beheben – derzeit ist nicht abzusehen, wie lange dies noch andauern wird. Leider haben wir momentan keinen Einfluss darauf, wann unsere Homepage wieder erreichbar sein wird.

Ferienbetreuung

In Bezug auf die Art, den Umfang und die Umsetzung einer Betreuung in den Sommerferien arbeiten der Schulträgers der Stadt Essen, der Fachbereich 40, die Jugendhilfe Essen sowie das Schulamt daran, eine sichere, sinnvolle und praktikable Möglichkeit zu finden. Sicher ist, dass es auf jeden Fall eine Ferienbetreuung geben wird – wie diese genau aussehen wird, ist allerdings zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht endgültig verbindlich geklärt. Sobald ich genaue Informationen hierzu erhalte, werde ich Sie natürlich umgehend informieren.

Einschulungsfeier

Nach neuestem Erlass des Ministeriums können Einschulungsfeiern an den vorgesehenen Terminen stattfinden. Dabei ist nach wie vor auf die Einhaltung der bestehenden Abstandsregeln sowie die Hygienevorschriften zu achten. Entsprechend werden wir die Einschulungsfeier in mehreren „Schichten“ durchführen. Hier müssen wir berücksichtigen, in welcher Form der Schulbetrieb nach den Sommerferien wieder aufgenommen werden soll. Daraus wird sich z.B. ergeben, mit wie vielen Kindern und Erwachsenen wir uns auf dem Schulgelände und im Schulgebäude aufhalten dürfen, was wiederum Einfluss auf die Strukturierung des Ablaufes hätte.

Hier ist unsere Planung bereits nahezu abgeschlossen und wir haben für die verschiedenen „Szenarien“ ein Konzept.

Schulbetrieb und Schulalltag im nächsten Schuljahr

Gemeinsam mit dem gesamten Kollegium erarbeiten wir derzeit Konzepte, wie der Schulbetrieb am Krausen Bäumchen im kommenden Schuljahr gestaltet werden könnte. Noch liegen uns keine Vorgaben des Ministeriums diesbezüglich vor. Daher entwickeln wir unterschiedliche Konzepte, welche den verschiedenen möglichen Szenarien gerecht werden. So sind wir auf alle Eventualitäten vorbereitet und können frühzeitig in die Umsetzung gehen. „Agieren und vorangehen – nicht immer nur reagieren und wertvolle Zeit vertun“ – das ist unser Motto hierbei.

Großangelegtes Kunstprojekt

In der nächsten Woche werden wir ein neues Kunstprojekt an unserer Schule starten, welches auch in den nächsten Schuljahren fortgeführt werden wird:

Alle Kinder unserer Schule werden in diesem sowie den nächsten Schuljahren eine Holzplanke von 20 cm x 1,00 – 1,40 m im Stile der James Rizzi Häuser gestalten. Diese werden dann von uns behandelt, so dass die Kunstwerke der Kinder wetterbeständig sind und am Zaun des Schulgartens angebracht werden können. Im Laufe der Zeit wird so der Zaun – und damit unser Schulgarten - mit den Kunstwerken der Kinder verschönert sein und jedes Kind unserer Schule wird „sein Haus“ dort wiederfinden können. Ganz nebenbei wird so auch der Blick von Außen in unseren Schulgarten wesentlich geschützter sein, als jetzt – auch ein positiver Nebeneffekt in Bezug auf unser Meerschweinchengehege, welches nun, nach dem Lockdown, endlich fertiggestellt werden wird.

Im Laufe seiner Grundschulzeit am Krausen Bäumchen wird so jedes Kind „sein Haus“ im Schulgarten haben.

Bitte geben Sie ihrem Kind am nächsten Präsenztag einen Schutzkittel (z.B. ein altes großes Herrenoberhemd, ein altes großes T-shirt etc.) mit zur Schule, so dass die Kinder mit der Gestaltung der Holzbretter beginnen können. Wenn Sie Malerpinsel ab einer Größe von 25 mm zu Hause haben und entbehren können sollten, wäre es schön, wenn Sie diese Ihrem Kind mitgeben könnten.

Wir freuen uns sehr auf die Durchführung dieses Projektes und darauf, den bunten Schulgartenzaun unserer Schulkinder wachsen zu sehen.

Wie immer stehen wir Ihnen bei Fragen, Anregungen - Gesprächsbedarf jedweder Art – zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein wunderschönes Pfingstwochenende. Genießen Sie das herrliche Wetter und versuchen Sie, ein wenig die Seele baumeln zu lassen.

 

Herzliche Grüße, im Namen des gesamten Teams,

Monika Hillebrand

 

28.05.2020

Liebe Eltern,

mittlerweile findet seit fast drei Wochen der Präsenzunterricht an unserer Schule statt. Alle Kinder haben sich gut wieder in den „Schulalltag“ eingefunden und es ist schön zu beobachten, wie die Kinder diese herausfordernde besondere Situation jeden Tag besser meistern und nahezu selbstverständlich mit den Einschränkungen umgehen und die Vorschriften beachten. Alles wird überlagert von der Freude der Kinder, endlich wieder in der Schule sein zu können sowie der Freude des gesamten Teams, dass „unsere“ Kinder wieder bei uns sind. Jeden Tag sehen wir in die strahlenden Augen der Kinder und können wir aufs Neue feststellen, wie große Fortschritte die Kinder in ihrer ganzen Entwicklung gemacht haben.

Mit großen Schritten nähern wir uns dem Ende des Schuljahres – und auch in diesem Schuljahr erhalten die Kinder am Ende natürlich eine Zeugnis.

Dabei gilt die Maßgabe des MSB (§ 8a - AO-GS), dass jedes Kind versetzt wird, auch wenn die Leistungsanforderungen der bisherigen Klassenstufe nicht erreicht worden sind. Davon unabhängig beraten wir selbstverständlich in Einzelfällen individuell, wenn ein Rücktritt sinnvoll wäre. Auf Wunsch der Eltern kann ein freiwilliger Rücktritt natürlich auch in diesem Schuljahr stattfinden. Anders, als in den vorherigen Jahren, hat ein solcher Rücktritt in diesem Schuljahr aufgrund der besonderen Situation keine schullaufbahnrechtlichen Auswirkungen (egal, in welcher Klasse) und wird nicht als „Sitzenbleiben“ gewertet werden.

Die Aussagen im Zeugnis werden sich auf das Arbeits- und Sozialverhalten sowie die Lernentwicklung und den Leistungsstand in den einzelnen Fächern, welche die Kinder im Zeitraum von Beginn des Schuljahres bis zum 13.03.2020, also bis zur Schulschließung, gezeigt haben, beziehen sowie auf die zu beobachtenden Leistungen an den jeweiligen Präsenztagen. Entscheidend und nach neuesten Weisungen des MSB hierbei ist, dass sich in diesem Jahr die Leistungsbeurteilungen am Ende dieses Schuljahres auf das gesamte Schuljahr beziehen müssen und nicht nur auf das zweite Halbjahr (dies betrifft vor allem die Klassen 3 und 4; die Klassen 1 und 2 erhalten ja immer ein Zeugnis, welches sich auf das gesamte Schuljahr bezieht). Ebenso wird das Zeugnis eine kurze und würdigende Aussage zum Lern- und Arbeitsverhaltens bzw. der Lernentwicklung Ihres Kindes im Distanzlernen und an den Präsenztagen enthalten.

Die Kinder der Jahrgangsstufen 1-3 erhalten ein Ankreuzzeugnis, in welchem die einzelnen Lernbereiche in den Fächern sehr detailliert aufgeführt sind (in Klasse 3 enthält das Zeugnis wie schon im letzten Halbjahr zudem Noten). Alle der dort aufgeführten Lerninhalte der jeweiligen Schuljahre wurden – auch in der Zeit des Homeschoolings – behandelt. Allerdings kann nicht zu allen Bereichen eine fundierte und gerechte individuelle Bewertung getroffen werden, so dass vereinzelt Bereiche nicht explizit bewertet und frei bleiben werden. In diesen Fällen wird im Textbereich zu den einzelnen Fächern ein entsprechender Hinweis vermerkt sein.

In allen Lernbereichen, welche bewertet werden, wird die Beurteilung in diesem Jahr wohlwollend ausfallen, da unerlässlich ist, dass wir bei allen Bewertungen die besondere Situation der letzten Wochen und Monate berücksichtigen. Ich bitte Sie, dies zu bedenken, da sich dies im nächsten Schuljahr – wenn Schule wieder „normal“ stattfinden darf – durchaus auch anders darstellen kann.

Die Kinder der Jahrgangsstufe 4 erhalten, wie bisher auch, ein reines Notenzeugnis, diesmal zudem ebenfalls versehen mit einer ergänzenden Bemerkung zum Homeschooling.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Mail umfassende Erläuterungen zu den diesjährigen (Halbjahres-) Zeugnissen gegeben zu haben. Bei Fragen oder Unklarheiten stehe ich Ihnen natürlich auch in diesem Fall jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße und weiterhin alles Gute

Monika Hillebrand

 

09.05.2020

Liebe Eltern, heute erfuhren wir die lang ersehnte Entscheidung des Ministeriums für Schule und Bildung, in welcher nun endlich die geplante Vorgehensweise zur Öffnung der Grundschulen mitgeteilt wurde. Diese Nachricht enthält erneut Entscheidungen und Vorgaben, mit welchen wir so nicht gerechnet haben: Am Donnerstag, den 07.05. und Freitag, den 08.05. kehren zuerst die Kinder der vierten Klassen in die Schule zurück. Ab dem 11.05. sollen dann auch die Kinder aller Klassen - in einem rotierenden System - tageweise in die Schule zurückkehren können. Das bedeutet, dass die Kinder ab dem 11.05. einen bis zwei Tage in der Woche Präsenzunterricht in der Schule haben und die anderen Tage dazwischen weiterhin im Homeschooling zu Hause lernen und ihre jeweiligen Wochenpläne bearbeiten werden. Diese Mischung aus Präsenzunterricht und „Lernen auf Distanz“ wird bis zu den Sommerferien stattfinden und unseren „Schulalltag“ bilden. An dieser Stelle danken wir Ihnen ganz herzlich, dass Sie Ihre Kinder im Lernen zu Hause so großartig unterstützen und gemeinsam mit uns alles dafür tun, dass die Kinder auch in dieser schwierigen Zeit weiterlernen können!

Damit alle Kinder möglichst gleich „häufig“ in die Schule kommen können und so viel wie möglich von „Ihrer Schule“ haben sowie vereinzelte Termine noch stattfinden können, ergibt sich folgender Plan für unsere Schule: Der Unterricht findet für die Kinder an ihren „Präsenztagen“ immer von 8.00 Uhr bis 13.20 Uhr statt.

Präsenztage der Klasse 1: Donnerstag, 14.05., Mittwoch, 20.05., Donnerstag, 28.05., Freitag, 05.06., Freitag, 12.06., Donnerstag, 18.06., Mittwoch, 24.06.

Präsenztage der Klasse 2: Mittwoch, 13.05., Dienstag, 19.05., Mittwoch, 27.05., Donnerstag, 04.06., Mittwoch, 10.06., Mittwoch, 17.06., Dienstag, 23.06.

Präsenztage der Klasse 3: Dienstag, 12.05., Montag, 18.05., Dienstag, 26.05., Mittwoch, 03.06., Dienstag, 09.06., Dienstag, 16.06., Montag, 22.06., Donnerstag, 25.06.

Präsenztage der Klasse 4: Donnerstag, 07.05., Freitag, 08.05. (wie bereits angekündigt 8.00 – 11.35 Uhr), Montag, 11.05., Freitag, 15.05., Montag, 25.05., Freitag, 29.05., Montag, 08.06., Montag, 15.06., Freitag, 19.06.

Unter der genauesten Einhaltung der Vorgaben des Infektionsschutzes werden die Klassen, je nach Klassengröße, in jeweils zwei bis drei Lerngruppen eingeteilt werden. Die genaue Lerngruppeneinteilung wird Ihnen die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer Ihres Kindes in den nächsten Tagen mitteilen. Die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer wird am Präsenztag ihrer bzw. seiner Klasse in jeder Lerngruppe zwei bis drei Stunden unterrichten. Die anderen Stunden übernimmt immer ein(e) feste(r) Kolleg*in. Der Unterricht erfolgt in enger Absprache und Planung mit der jeweiligen Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer. So haben alle Kinder am Präsenztag die gleiche wertvolle Zeit mit ihrer Klassenlehrerin bzw. ihrem Klassenlehrer.

Für die Wiedereröffnung der Schule gelten höchste Sicherheitsmaßnahmen und Hygienevorschriften. Seien Sie versichert, dass wir diese genauestens beachten und alles in unserer Macht stehende tun werden, um die Wiederaufnahme des Unterrichts für alle Beteiligten – und natürlich vor allem für die Kinder – so sicher, umsichtig und gleichzeitig so gewinnbringend wie möglich zu gestalten. Im Anhang finden Sie eine Auflistung aller relevanten Schritte für die Wiederaufnahme des Unterrichts. Wir bitten Sie, diese gemeinsam mit Ihren Kindern genauestens durchzulesen, zu besprechen und entsprechend zu beachten. Der Schulalltag wird auch an den Präsenztagen für die Kinder, Sie als Eltern und uns als Schule nicht wie gewohnt stattfinden können, sondern ganz im Gegenteil weiterhin sehr stark durch „Corona“ reglementiert und eingeschränkt sein.

Die Notfallbetreuung wird parallel zu den Präsenztagen selbstverständlich weiterhin fortgeführt werden. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung und teilen uns genau mit, an welchen Tagen und in welchem Zeitrahmen Sie diese Betreuung in Anspruch nehmen müssen, damit wir entsprechend planen können.

Die neueste Entwicklung stellt an uns alle ganz neue Ansprüche und lässt so manche bereits konkrete Planung wieder hinfällig werden. Ich weiß aber, dass wir auch diese Herausforderung gemeinsam bestmöglich meistern werden. Wie schon in einem meiner vorherigen Schreiben „gesagt“: Mit „unseren“ tollen Kindern, der super Elternschaft, welche Sie bilden, und nicht zuletzt unserem großartigen engagierten Kollegium schaffen wir alles!

An dieser Stelle möchte ich dem gesamten Kollegium meinen höchsten Respekt zollen! Alle Kolleginnen und Kollegen füllen ihre Aufgaben äußerst durchdacht, sehr verantwortungsbewusst und mit vollem Einsatz und Liebe aus – das ist absolut nicht selbstverständlich. Dass an unserer Schule das Lernen auf Distanz so gut läuft, ist diesem herausragenden Einsatz unserer Kolleginnen und Kollegen und dem großartigen Miteinander im Team sowie mit Ihnen, liebe Eltern, zu verdanken!

In Bezug auf die Schutzmasken und unsere Bitte, dass die Kinder eine Schutzmaske (oder zum Wechseln auch mehrere) mit zur Schule bringen, noch einige Erläuterungen:

-Die Kinder werden die Masken nicht während der ganzen Zeit in der Schule tragen müssen.

-Da wir die Klassen in Gruppen aufteilen und die Kinder in den Klassenräumen so sitzen werden, dass der Mindestabstand von 1,5 m gewahrt wird, können die Kinder während der Arbeitsphasen, in denen sie an ihren Plätzen sitzen, die Masken absetzen.

-Wenn die Kinder auf den Flur treten oder auf den Schulhof gehen, kann in einem solchen Fall nicht gewährleistet werden, dass sie nicht mit anderen Kindern zusammentreffen und näher zusammenkommen als 1,5 m. Für diesen Fall ziehen die Kinder ihre Masken wieder auf.

-Auch ziehen die Kinder – ebenso wie die Lehre*innen natürlich auch - die Masken auf, wenn die jeweilige Lehrerin oder der Lehrer ihnen etwas einzeln erklärt.

-Immer also, wenn der Mindestabstand von 1,5 m unterschritten wird – oder werden könnte – tragen die Kinder die Masken.

-Ganz wichtig ist dabei, dass wir natürlich den richtigen Umgang mit den Masken mit den Kindern besprechen und einüben werden! -Dazu gehört, dass die Kinder sich immer, bevor sie ihre Maske aufsetzen, die Hände waschen; ebenso waschen die Kinder sich die Hände, nachdem sie ihre Maske abgesetzt haben.

-Auch werden wir darauf achten, dass die Kinder ihre Maske nicht zu oft berühren, wenn sie sie tragen.

-Ebenfalls werden wir mit den Kindern einüben, die Masken an den Laschen abzunehmen, nicht an der Vorderseite.

Im Anhang sende ich Ihnen ein Dokument, welches Sie gerne auch mit Ihrem Kind besprechen können. Diese Regeln werden auch in jedem Klassenraum hängen. Ich freue mich darauf, die Kinder wieder in der Schule begrüßen zu können und bin voller Hoffnung, dass alles gut wird. Bei Fragen steht Ihnen das gesamte Team natürlich zur Verfügung. Herzliche Grüße Monika Hillebrand Rektorin

 

28.04.2020

Informationen zum Wiederbeginn des Unterrichts

Liebe Eltern der Klassen 4a und 4b, 

wie Sie wissen, hat die Landesregierung beschlossen, dass die Grundschulen ab Montag, den 04.05. den Schulbetrieb schrittweise wieder aufnehmen, beginnend mit den vierten Klassen. Dabei gelten höchste Sicherheitsmaßnahmen und Hygienevorschriften. Seien Sie versichert, dass wir diese genauestens beachten und alles in unserer Macht stehende tun werden, um die Wiederaufnahme des Unterrichts für alle Beteiligten – und natürlich vor allem für die Kinder – so sicher, umsichtig und gleichzeitig so gewinnbringend wie möglich zu gestalten. Im Anhang finden Sie eine Auflistung aller relevanten Schritte für die Wiederaufnahme des Unterrichts. Wir bitten Sie, diese gemeinsam mit Ihren Kindern genauestens durchzulesen, zu besprechen und entsprechend zu beachten. Der Schulalltag wird auch nach der Wiederaufnahme des Unterrichts für die Kinder, Sie als Eltern und uns als Schule nicht wie gewohnt stattfinden können, sondern ganz im Gegenteil noch lange Zeit sehr stark durch „Corona“ reglementiert und eingeschränkt sein. Für die Kinder, welche in einer der Betreuungsformen (8-1/2 oder OGS) angemeldet sind, finden diese bei Bedarf ab dem 4.5. wieder statt. Wenn Sie dies für Ihr Kind in Anspruch nehmen müssen, bitten wir darum, uns mitzuteilen, in welchem Umfang dies stattfinden soll. Ein Betrieb wie vor der Schulschließung wird auch in der OGS sowie 8-1/2 Betreuung nicht stattfinden können. Bitte nehmen Sie auch diese Betreuungen nur im Notfall in Anspruch. Auch die Notfallbetreuung für die Kinder der Klassen 1-3 findet parallel zur Wiederaufnahme des Unterrichts der vierten Klassen statt. Lassen Sie uns gemeinsam dafür Sorge tragen, dass wir diese Herausforderung meistern und am Ende dieser schlimmen Zeit voller Überzeugung sagen können, dass wir die Aufgabe zusammen bestmöglich gemeistert haben!

 Herzliche Grüße, verbunden mit den allerbesten Wünschen für Sie und Ihre Familie,

im Namen des gesamten Teams,

Monika Hillebrand

 

27.04.2020

Liebe Eltern, hier eine Link vom Schulministerium, dem Sie alle neuen Infos zum Umgang mir Corona in der Schule entnehmen können.

Darüber hinaus erhalten Sie hier den Antrag für die Notbetreuung und hier Informationen zu systemrelevanten Berufen.

24.04.2020

Hier  Angebote von Gesund macht Schule.

21.04.2020

Liebe Eltern,

die aktuelle Situation bedeutet auch eine große Verunsicherung für alle Beteiligten, für die Kinder, für Sie als Eltern und für uns als Schule. Über allem steht die große Frage, wann und vor allem wie es denn nun weitergehen wird. Leider können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine verbindlichen Aussagen dazu treffen, da noch keine klaren Entscheidungen und genauen Anweisungen für die Schule vorliegen. Viele Aussagen, welche Sie z.B. den sozialen Medien oder der Presse entnehmen können, sind teilweise widersprüchlich, nicht fundiert oder nicht aussagekräftig genug. Gleichzeitig laufen die Vorüberlegungen und Vorbereitungen für eine sukzessive Wiedereröffnung unserer Schule ab dem 04.05. intern auf Hochtouren, so dass wir für die Kinder, Sie als Eltern und das Kollegium die bestmögliche Umsetzung – in Bezug auf alle Bereiche (Sicherheit, Hygienevorschriften, Sicherheitsabstand, Unterrichtsplanung und -durchführung, Raumkonzept, Schulalltag etc.) – erreichen werden. Bis dahin ist nun der „Unterricht“ im Homeoffice für die Kinder wieder angelaufen. Alle Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer haben „ihren“ Kindern die neuen Wochenpläne zukommen lassen, welche um neue Lerninhalte, Lernvideos etc. erweitert sind. Für uns alle ist diese Situation des „Homeschoolings“ eine neue Erfahrung und Herausforderung. Wir müssen neue Wege gehen – gemeinsam. Die Kolleginnen und Kollegen gehen diese äußerst überlegt, verantwortungsvoll und engagiert. Dabei müssen wir immer bedenken, dass wir weiterhin die Möglichkeit des individuellen Lernens im Auge behalten – die Kinder benötigen individuelle Hilfen und Förderung. Wir danken Ihnen für die Unterstützung, den Zuspruch und Ihr Verständnis in den letzten Wochen und bitten Sie, sowohl die bekannten, als auch die neu eingeschlagenen Wege weiterhin gemeinsam mit uns zu beschreiten und den Kindern so die größtmögliche Förderung in der jetzigen Situation zu ermöglichen. Ich bin überzeugt, dass wir auch die jetzige „Phase“ bestmöglich meistern werden – zusammen und in engem Kontakt und Austausch. Über allem steht immer der Grundsatz: Machen Sie sich bitte keine Sorgen, dass Ihr Kind im Lernstoff nicht weiter kommt, hinter den Erwartungen zurückliegt, Ihr Kind die Lernziele des Schuljahres nicht erreichen könnte und damit Lücken und Nachteile in der weiteren Schullaufbahn haben könnte. Das wird nicht so sein! Wir haben nach der coronabedingten Auszeit Zeit und Möglichkeiten, den Lernstoff individuell zu vertiefen. Wie viele Aufgaben Ihr Kind in der Zeit der Schulschließung bearbeitet hat, wird es in ein paar Monaten nicht mehr wissen – doch wie es sich in dieser außergewöhnlichen Zeit gefühlt hat, daran wird es sich sein Leben lang erinnern! Mehr als um die rein „klassische“ Bildung geht es im Moment um Geduld, Solidarität, Rücksichtnahme und gegenseitige Hilfe – um „Herzensbildung“. Die einzelnen Klassen unserer Schule bilden zudem eine enge soziale Gemeinschaft. Die Kinder sind es gewohnt, sich fast jeden Tag viele Stunden zu sehen und gemeinsam zu lernen. Dies alles fiel mit der Corona-Schulschließung von einem auf den anderen Tag weg – die innere Verbundenheit mit der Klasse und der Schule bleibt. Durch Mails, Bilder- und Videobotschaften, gemeinsame Videochats oder Aktionen für die Schulgemeinschaft bemühen wir uns, diese Verbundenheit aufrecht zu erhalten und zu fördern. Auch hier danken wir Ihnen ganz herzlich für Ihre Unterstützung, Ihren Zuspruch und den enormen Zusammenhalt, welchen wir in so zahlreicher Form spüren.

Wir haben schon so viel geschafft – gemeinsam meistern wir auch die weitere Zeit!

Herzliche Grüße, im Namen des gesamten Teams,

Monika Hillebrand

20.04.2020

 

Liebe Eltern!

„Egal wie steinig der Weg auch wird, wir schaffen das gemeinsam“ - mit diesem Motto agieren Sie als Familien mit Ihren Kindern und mit uns seit nun mehr 5 Wochen durch die Corona- und Ferienzeit. Und auch in dieser Woche ist weiterhin Ihr Organisationstalent gefragt. Die LehrerInnen der Schule am Krausen Bäumchen haben die Wochenpläne für Ihre Kinder zusammengestellt, die neues Material enthalten, das Sie teilweise in Materialkisten auf dem Schulhof abholen können. Damit dieser Gang zur Schule nicht ganz so wehmütig wird, haben wir uns ein kleines Kunstprojekt für Ihre Kinder ausgedacht: Durch einen zu Hause angemalten Stein können die Kinder unseren gemeinsamen „steinigen Weg“ durch die Ablage dieses Steins im Vorgarten der Schule symbolisieren. Am Ende hoffen wir, eine sehr lange Stein-Schlange durch den Vorgarten unserer Schule sehen zu können, die zeigt, wie groß der Zusammenhalt ist und gleichzeitig die Gewissheit: Wir schaffen das! Außerdem können alle Spaziergänger, aber auch die gesamte Schulgemeinschaft sehen, wie oft die Kinder trotz momentaner Schulschließung den Weg zu unserer Schule finden! Bei jedem Besuch dürfen natürlich weitere Steine mitgebracht und angelegt werden! Wir würden uns freuen, wenn Sie bei dieser kleinen Kunstaktion mitmachen würden und sind sehr gespannt auf Ihre kreativen Einfälle.

Bleiben Sie gesund und passen Sie weiterhin auf sich und Ihre Lieben auf.

Es grüßt Sie herzlich das Kollegium der Schule am Krausen Bäumchen

 

18.04.2020

Hier der 3. fit4future Newsletter mit Bewegungstipps uvm.

 

16.04.2020

Liebe Eltern, 

wie Sie sicherlich gestern schon erfahren haben, bleibt die Schule - und damit natürlich auch das Krause Bäumchen - weiterhin geschlossen. Ab dem 04.05. soll eine schrittweise Öffnung der Schulen erfolgen. Für die Grundschulen bedeutet dies, dass geplant ist, dass dann zuerst die Kinder des 4. Schuljahres wieder zur Schule kommen. Bis dahin muss von Seiten des Schulträgers alles bzgl. der Hygienevorschriften, der Abstandswahrung und somit der genauen Umsetzungsmöglichkeit vor Ort geklärt werden.Für alle anderen Klassen liegt noch keine genaue Terminierung zur Wiederaufnahme des Unterrichts in der Schule vor. Am 30.04. wird es dazu neue Entscheidungen geben. Fest steht, dass die Wiederaufnahme des Schulbetriebs sukzessive erfolgen wird. Sobald ich genaue Informationen habe, wie diese schrittweise Öffnung stattfinden soll, gebe ich Ihnen selbstverständlich umgehend Bescheid. Bis dahin wird die Notbetreuung an unserer Schule natürlich fortgesetzt. Es gelten weiterhin die Bestimmungen, dass die Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind, geöffnet ist. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen (Tel.: 25 44 10 oder monika.hillebrand@schule.essen.de). Der "Unterricht" für die Kinder wird ab Montag, den 20.04., ähnlich wie vor den Osterferien zu Hause fortgesetzt werden: Die Kinder erhalten von den Klassenlehrerinnen bzw. Klassenlehrern neue weiterführende Wochenpläne. Darin enthalten werden teilweise auch Lernvideos (z.B. bei neuen Lerninhalte) sein sowie Aufgaben, welche von den Kindern verbindlich bis zu einem gewissen Termin bearbeitet und zur Kontrolle eingereicht (per Screenshot, Fax, Post, über den Schulbriefkasten oder bei mir am Schultor) werden müssen. Die genauen Informationen hierzu erhalten die Kinder und Sie in den nächsten Tagen von den Lehrerinnen und Lehrern.Mit der Entscheidung, die Schulen erst ab dem 04.05.2020 sukzessive wieder zu öffnen, beginnend mit den 4. Klassen und ohne genaue Zeitfestlegung für die 1. - 3. Klassen, habe ich nicht gerechnet. Ich bin mir aber sicher, dass wir auch diese Situation gemeinsam bestmöglich meistern werden. "Unsere" tollen Kinder, eine großartige Elternschaft sowie ein engagiertes und kompetentes Kollegium machen dies möglich!

Ich möchte mich den Worten unseres Bundespräsidenten anschließen: Nach dieser Zeit wird unser Land und damit unsere Gesellschaft eine andere sein. Wie das sein wird, das hängt von uns ab! Machen wir das Beste daraus und lassen Sie uns gemeinsam alles dafür tun, dass wir mit erhobenem Haupt und gut gerüstet aus der Krise hervorgehen können.

Herzliche Grüße und bitte passen Sie weiter auf sich und Ihre Lieben auf,

Ihre Monika Hillebrand

 

11.04.2020

Hier die neue Diashow mit den restlichen Bilder der Regenbogenaktion. Danke Kinder für's Malen und Zusenden.

 

09.04.2020

Hier auch ein Gruß der Klasse 2b.

 

08.04.2020

Liebe Kinder und Eltern der Schule Am Krausen Bäumchen,

morgen ist schon Gründonnerstag. Die Zeit vergeht wie im Flug und gleichzeitig kommt uns der Stillstand des öffentlichen Lebens – und die Schließung unserer Schule - bereits wie eine kleine Ewigkeit vor. Unsere größte Hoffnung ist, dass wir alle ohne große Schäden aus der derzeitigen Krise hervorgehen werden. Gleichzeitig hoffen wir, dass wir bald all unsere Lieben wiedersehen und ohne Bedenken umarmen dürfen, dass unsere Kinder wieder ohne Einschränkungen draußen herumtollen und in ihren Schulen lernen können  - und dass wir als Gesellschaft die wirklich wichtigen Inhalte des Lebens mehr zu schätzen wissen – das, was unser Leben aus- und wirklich reich macht!

Ganz herzlich bedanke ich mich im Namen des gesamten Kollegiums für viele liebe Mails, bewegende Briefbotschaften sowie wunderschöne Klassengrüße, welche uns im Laufe der Zeit erreicht haben. Diese herzlichen Nachrichten freuen und rühren uns sehr - und tun so gut!

Wir alle vermissen euch und Sie und hoffen inständig, dass wir uns bald wiedersehen und das Leben gemeinsam feiern können.

In diesem Sinne wünsche ich euch, liebe Kinder, und Ihnen, liebe Eltern, – trotz allem – ein frohes und gesegnetes Osterfest.

Herzliche Grüße, im Namen des gesamten Teams, Monika Hillebrand

07.04.2020

Heute erreichte uns ein Gruß der Klasse 1b. Wir sagen herzlichen Dank, freuen uns sehr darüber und senden ganz viele liebe Grüße zurück!

06.04.2020

Alle Essener Erziehungsberatungsstellen inklusive der Schulberatungsstelle haben sich zusammengetan und ein gemeinsames Familienberatungstelefon für Kinder, Jugendliche und Eltern eingerichtet. Unter der Nummer 88 51 033 erreichen Kinder, Jugendliche und Eltern am Beratungstelefon Fachkräfte wie Psychologinnen, Sozialpädagogen, Kinder- und Jugendpsychotherapeutinnen. Besonders das Jugendamt hat genau im Blick, dass sich derzeit der Alltag aller Familien verändert und  dass fehlende Freizeitangebote und die Quarantänemaßnahmen die Familien vor neue Herausforderungen stellen. Ängste und Sorgen um Gesundheit oder Zukunft auf Seiten der Eltern treffen auf eventuelle Langweile und Unausgeglichenheit bei Kindern oder Jugendlichen. An dieser Stelle finden Sie die Flyer hierzu sowie einen Wochenplaner für Familien.

Flyer 1

Flyer 2

Familienwochenplaner

 

03.04.2020

bitte auf das Bild klicken

 

Liebe Eltern,

der letzte offizielle (Schul-)Tag vor den Osterferien geht zu Ende. Eigentlich hätte heute der Abschluss der Lesewoche mit Theater und Preisverleihung stattgefunden – wie so vieles gestrichen … Aber nicht alles entfällt ersatzlos: Unser Zirkusprojekt wird um ein Jahr verlegt und ist nun auf die Zeit vom 14.06. – 19.06.2021 datiert. Bis dahin findet unser Leben hoffentlich wieder unter „normalen“ Umständen statt und wir können unsere Zirkuswoche unbeschwert und voller Freude genießen – genau so, wie unseren gesamten Schulalltag.

Wie es nach den Osterferien weitergeht, weiß noch niemand. Wir alle verfolgen die Berichterstattung zur aktuellen Entwicklung. Momentan agieren wir entsprechend, als würde die Schule nach den Osterferien ihren Betrieb wieder uneingeschränkt aufnehmen können. Sobald ich Neuigkeiten hierzu erhalte, werde ich Sie selbstverständlich umgehend informieren! Bis dahin halten Sie bitte durch und passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf.

In den Osterferien sind wir – das gesamte Team - natürlich weiterhin für Sie da. Sie erreichen uns jederzeit auf den bekannten Kommunikationswegen (Telefon, Mail). Bis auf die Tage zwischen Karfreitag und Ostermontag sind wir zudem jeden Tag in der Schule.

Auch trotz der momentan so surrealen Situation wünsche ich den Kindern und Ihnen einen guten Start in die Osterferien sowie ein frohes und gesegnetes Osterfest.

Herzliche Grüße, im Namen des gesamten Teams,

Monika Hillebrand

02.04.2020

 

01.04.2020

Informationen und Tipps zur Hygiene

 

Informationen der Stadt Essen zur neuesten Entwicklung in Bezug auf das Coronavirus

 

 

Liebe Kinder, liebe Eltern und Freunde der Schule Am Krausen Bäumchen,

folgende tolle Aktion, welche sich besonders an die Kinder richtet, möchten wir euch und Ihnen ans Herz legen: Die Kinder in Italien haben ein Regenbogenbild als Zeichen der Hoffnung gemalt und um zu zeigen, wie wichtig es ist, dass wir alle im Moment nach Möglichkeit zu Hause bleiben, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Der Regenbogen soll ein positives Zeichen gegen das Coronavirus setzen und der Hoffnung Ausdruck verleihen, dass alles gut wird. Jetzt seid ihr, liebe Kinder, gefragt: Malt einen schönen bunten Regenbogen und hängt diesen in ein Fenster, das von der Straße aus gesehen werden kann. Jeder, der vorbeigeht, hat so die Möglichkeit, euren Regenbogen wahrzunehmen und hoffentlich bald viele schöne bunte Regenbögen bewusst zu entdecken.Gerne könnt ihr auch einen Regenbogen für eure Nachbarn malen, so dass diese ebenfalls an dieser tollen Aktion teilnehmen können. Wenn ihr euren Regenbogen fotografiert und uns per E-Mail schickt (schule-am-krausen-baeumchen.info@schule.essen.de), stellen wir das Bild auf unsere Homepage und setzen so gemeinsam sichtbar ein Zeichen der Hoffnung in dieser schweren Zeit. Wir sind schon sehr gespannt, wie viele Regenbögen uns erreichen. Lasst uns unsere Homepage bunt erstrahlen lassen!

Herzliche Grüße, verbunden mit den allerbesten Wünschen sendet

Euer und Ihr Team der Schule Am Krausen Bäumchen

 

Ideen und Angebote für zu Hause

01.04.2020: Ostertüten

Liebe Kinder und Eltern,

nachfolgend informieren wir euch und Sie über eine, wie wir finden, wunderschöne Aktion der Gemeinde St. Hubertus & Raphael:

 

Liebe Familien,

wir hoffen, dass es Euch gut geht und Ihr alle gesund seid. Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, dass Klein und Groß in diesem Jahr die österliche Liturgie nicht in der Kirche feiern können und die Familien auf andere Weise als sonst die besonders geprägten Tage gestalten. Wir möchten Euch dabei unterstützen. Durch eine Initiative der Pfarrei St. Marien in Schwelm sind wir auf die Idee der Ostertüten aufmerksam geworden, die wir auch in St. Hubertus und Raphael in der Pfarrei St. Lambertus umsetzen möchten. Wir stellen für Euch eine Ostertüte zusammen, in der Ihr kleine Symbole, Texte, Gebete und Bilder für Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag findet, um kindgerechte Mini-Gottesdienste in der Familie zu feiern. Diese Tüte könnt Ihr am Palmsonntag, den 5. April von 10.00 – 11.30 Uhr an der Kaffeebude „Ansprechbar“ abholen. Sie befindet sich hinter der Hubertuskirche in der Ederstraße am Aufgang zur Sakristei. Bitte achtet beim Abholen auf genügend Abstand zu den anderen, durch den wir in diesen Tagen unsere Fürsorge füreinander zeigen. Gegen 11.30 Uhr bringen wir die noch nicht mitgenommenen Tüten in die Kirche (Töpferstraße 55), wo Ihr sie noch bis 17.30 Uhr abholen könnt. Die Tüten sind für Euch kostenfrei. Eventuelle Spenden geben wir gerne an Misereor weiter. Damit wir planen können, meldet Euch bitte per E-Mail bis Freitag, den 3.4. um 19 Uhr bei hubert@hubert-die-kirchenmaus.de.

Wir wünschen Euch Gottes reichen Segen.

Bleibt gesund, Euer Ostertüten-Team Manuela D’Ignazio Florian Hartmann Vera Booms.


Newsletter der Pfarrei St. Hubertus

 

Yoga für Kinder . Besonders wenn die Kinder zu hibbelig/unruhig werden:

Die Dance Company Leipzig e.V. hat einen schönen kleinen Summer Dance Mitmachkurs mit 5 verschiedenen Folgen hochgeladen - passend zu den frühlingshaften Temperaturen gerade. Daraus könnte man vielleicht auch eine Challenge machen?! Die Kinder könnten sich bspw. zu Hause aufnehmen und man könnte es als Kollage präsentieren. Oder die Choreo bei einem Fest zum Wiedereinstieg in die Schule aufführen:

ALBA BERLIN startet tägliche digitale Sportstunden für Kinder und Jugendliche. Diese finden Sie bei YouTube:

Über Planet-Schule gelangen Sie zu verschiedenen Filmen. Zum Beispiel zum Englisch lernen: David and Red

Maus macht Schule! Der WDR plant ein umfangreiches Bildungsprogramm mit der Maus!

Mathe Pik AS Tipps für die Eltern und Materiallinks zum Lernen zu Hause:

Wenn Sie mit ihrem Kind das Verständnis von Stellenwerten, der Multiplikation oder der Division festigen und sichern möchten, können die Diagnose- und Fördermaterialien aus dem Projekt ‚Mathe sicher können‘ helfen, wichtige Basiskompetenzen zu prüfen und zu fördern. Hier einige zusammengestellte Materialien

Mathe Basteln - Bastelideen, Rätsel, Knobelspiele & Co. 

Auf der Seite Mathe Basteln  (ein Service der Mathematik-Ausstellung ix-quadrat der TU München gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Geometrie und Visualisierung und  science-to-touch.com ) finden Sie Anregungen für Basteleien, Rätsel, Knobelspiele, Tipps für Apps und Webseiten und Kurzfilme. Alle haben etwas mit Mathematik zu tun. Mit ihnen kann man zu Hause alleine oder mit den Eltern spannende, lustige, kniffelige und kreative Spielereien erleben.

 

Angebot der Jugend St. Hubertus & Raphael

Angebot für Kinder im Grundschulalter

 

www.hubert-die-kirchenmaus.de

 

21.03.2020

Neue Regelung zur Notfallbetreuung vom 20.3.2020

 

Schulgesundheitsrecht Schulministerium

 

17.03.2020

Liebe Eltern der Schule Am Krausen Bäumchen,

zunächst einmal möchte ich Ihnen ganz herzlich für Ihr Verständnis sowie Ihren besonnenen und umsichtigen Umgang mit der Corona-Krise und der damit verbundenen Schulschließung danken. Gemeinsam haben wir die Schließung unserer Schule bestmöglich bewältigt, die Notbetreuung ist eingerichtet. Ich bin dankbar, dass die Schule Am Krausen Bäumchen solch eine großartige Elternschaft hat! Die derzeitige Situation verlangt von uns allen enorme Einschränkungen und gleichzeitig Verständnis und Rücksichtnahme. Nur, wenn wir jetzt alle die Vorgaben konsequent einhalten bzw. umsetzen und uns gleichzeitig solidarisch zeigen und zusammenhalten, werden die Schulschließungen und alle weiteren Einschränkungen, welche auch unsere sozialen Strukturen betreffen und bis tief in unser Privatleben greifen, Sinn machen – und hoffentlich Erfolg zeigen. Für die Zeit der Schulschließung erhalten die Kinder per Mail jede Woche Arbeitspläne und Unterrichtsmaterial von den Klassenlehrer*innen, verbunden mit entsprechenden Arbeitsanweisungen. Diese beziehen sich vor allem auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht. Sollte ihr Kind noch Arbeitsmaterial in der Klasse haben, geben Sie uns bitte Bescheid. Wir vereinbaren dann einen Termin zur Übergabe der Materialien. Bitte beachten Sie, dass kein Externer mehr das Schulgebäude betreten darf.Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sind in der gesamten Zeit über die bekannten Kommunikationswege zu erreichen. Dasselbe gilt auch für die Schule. Montags bis freitags sind von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr einzelne Lehrer*innen und Erzieherinnen in der Schule vor Ort. Wir sind für Sie da. So hoffen wir, diese für uns alle so extreme Situation gemeinsam bestmöglich zu meistern.

Für die kommende Zeit wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie viel Kraft und alles erdenklich Gute. Kommen Sie gut durch diese Zeit und passen Sie auf sich auf!

Herzliche Grüße

Ihre Monika Hillebrand

 

16.03.2020

Liebe Eltern,

aufgrund des Corona-Virus wird ab Montag, den 16.03.2020 bis zu Beginn der Osterferien am 03.04.2020, die Schule Am Krausen Bäumchen geschlossen sein. Der Unterricht ruht ab sofort.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit Sie als Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung Ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schule stellt an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Notbetreuung sicher. Bitte informieren Sie die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer telefonisch oder per Mail zeitnah, sollten Sie von der Betreuungsmöglichkeit Gebrauch machen müssen. Beachten Sie aber auch, dass es sich hierbei um eine absolute Notbetreuung handelt – um größere Gruppenansammlungen in der Schule zu vermeiden, bitten wir Sie, Ihr Kind wirklich nur im absoluten Ausnahmefall zur Schule zu schicken. NOT-Betreuungsangebot ab Mittwoch, den 18.03.2020: Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb wird auch in unserer Schule während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes NOT-Betreuungsangebot vorbereitet werden. 

Die Notbetreuung wird vor Ort in der Schule stattfinden und gilt für Kinder, deren Eltern besonderen Berufsgruppen angehören, welche die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie die Grundversorgung der Bevölkerung sicherstellen.

Hierzu gehören gemäß des Erlasses insbesondere: „Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder-und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der Gefahrenabwehr (...), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (...), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.“ Um den Anspruch auf eine Notbetreuung geltend zu machen, ist eine Erklärung des Arbeitgebers über die Unabkömmlichkeit im Sinne des oben genannten Erlasses erforderlich. Der Anspruch gilt nur dann, wenn beide Elternteile bzw. Erziehungsberechtigte oder der/die Alleinerziehende in einer der o.g. Einrichtungen arbeiten und unabkömmlich sind bzw. zu den Schlüsselpersonen zählen.

Bescheinigung zur Vorlage bei der Schule gemäß des Erlasses des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW) vom 13.03.2020 (pdf-Datei)

Presseinformation der Landesregierung

Alle weiteren Informationen, auch bzgl. Lerninhalten und Arbeitsanweisungen, erhalten Sie jede Woche per Mail durch die Klassenlehrerin bzw. den Klassenlehrer Ihres Kindes.

Die Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schule sind in der gesamten Zeit auf den üblichen Kommunikationswegen (E-Mail, Telefon etc.) zu erreichen. 

Herzliche Grüße, verbunden mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie,

Monika Hillebrand

 

 

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum